Home http://www.visitgreece.gr/
LUXUSHOTELS GRIECHENLAND - LUXUS RESORT -  HOTELS GRIECHENLAND - LUXUS SPA HOTELS GRIECHENLAND
Info hotelGrupeen HOTELS UND RESORTS LUXUSHOTELS Autovermietung
LUXUS - RESORT UND SPA HOTELS LUXUSREISEN KREUZFAHRTEN REISEMITTLER
FÜHRENDE LUXUSRESORTS FLUGGESELLSCHAFTEN REISEVERANSTALTER
ALTERNATIVER TOURISMUS KÜSTENSCHIFFFAHRT Segeln
 
 

Kreta ist die fünftgrößte Insel im Mittelmeer und liegt zwischen der Südägäis und dem nördlichen Libyschen Meer. Die Insel ist 257km lang, und ihre Breite variiert zwischen 12 und 61km. Kreta durchziehen imposante Bergketten, unterbrochen von Ehrfurcht einflössenden Schluchten mit Tausenden von Höhlen. Besonders attraktiv ist die Insel auch dank ihres wahrscheinlich mildesten Klimas in Europa. Die drei Bergketten sind die Weißen Berge (Lefka Ori) im Westen, das Ida-Gebirge mit dem Psiloritis im Zentrum und das Dikti Gebirge im Osten der Insel. Die zwischen diesen Bergzügen gelegenen Gebiete sind sehr vielfältig und kontrastreich. Es gibt zahlreiche Ebenen, Hochebenen und enge Täler. Kreta, der Geburtsort der minoischen Zivilisation, der ersten hoch entwickelten Zivilisation Europas, konnte seinen Charakter, die Essenz seiner Existenz, unverfälscht beibehalten. Vom Reichtum und der Macht der minoischen Zivilisation, die vor 4000 Jahren auf dieser Insel blühte, zeugen ihre überall verstreut liegenden bedeutenden archäologischen und historischen Stätten. In den lokalen Museen werden einmalige Sammlungen aus der glorreichen Vergangenheit Kretas ausgestellt. Mit seiner strategisch günstigen Lage an einer Stelle, an der Europa, Asien und Afrika aufeinander treffen, war Kreta schon von je her ein Zankapfel für künftige Eroberer. Kurz nach der Besetzung der Insel im Jahr 69 v.Chr. durch die Römer brachte der Apostel Paulus das Christentum nach Kreta, und im Jahr 395 hatte sich die Insel zu einer mächtigen Provinz des byzantinischen Kaiserreichs entwickelt. Rund fünf Jahrhunderte später, im Jahr 824, wurde Kreta von den Sarazenen erobert, die es etwa ein Jahrhundert lang regierten. Unter venezianischer Herrschaft, zwischen 1204 und 1669, wurde Kreta erneut zum kulturellen Zentrum der griechischen Zivilisation, bis es unter türkische Herrschaft geriet, die bis 1898 andauerte. Trotz der vielfältigen fremden Einflüsse konnten sich die kretische Kultur und Tradition, integrale Bestandteile der legendären kretischen Gastfreundschaft, über Literatur, Theater, Musik, Tanz, einheimische Festivals und sonstige künstlerische Veranstaltungen, die hier das ganze Jahr hindurch stattfinden, am Leben erhalten. Reisenden, die in ihrem Urlaub sowohl Spitzendienstleistungen als auch besondere Erlebnisse erwarten, werden mit den hier vorgestellten Ausflügen in die vielseitige, ungezähmte Natur Kretas - angefangen von seinen Sandstränden bis hin zu seinen schneebedeckten Bergen - das ganze Jahr hindurch einmalige Gelegenheiten geboten. Kreta verfügt über ein gut ausgebautes Straßennetz und über ausgezeichnete öffentliche Verkehrsmittel, welche Städte, kleinere Ortschaften und Dörfer miteinander verbinden und den Feriengästen die Gelegenheit geben, die Insel von einem Ende zum anderen zu erforschen. Hoch spezialisierte und komplett durchorganisierte Reiseagenturen bieten täglich Pauschalausflüge über die Insel an. Die wichtigsten Städte wie Chania, Rethymnon, Iraklion und Agios Nikolaos liegen an der Nordküste und verfügen über große Luxus-Hotelanlagen, moderne Feriendörfer, Campingplätze und eine große Auswahl an Fischrestaurants und Tavernen entlang der malerischen Buchten und langen Sandstrände. Auf Kreta gibt es zwei der wichtigsten Häfen des östlichen Mittelmeers, jener von Iraklion und jener von Chania (Souda). Eine große Anzahl Fährschiffe sorgt für die Verbindung Kretas zum griechischen Festland, zu den Ägäisinseln, nach Europa und zur übrigen Welt. Außerdem gibt es zwei Flughäfen (Iraklion und Chania) mit regelmäßigen Charterflügen zu den Inseln und zu den meisten Flughäfen in Griechenland, Europa und auf Zypern. Heute ist Kreta administrativ in vier Präfekturen aufgeteilt: Lassithi, Iraklion, Rethymnon und Chania.

 
 
 
 
 
 
sex
CONTENTS
 Präfektur Rethymnon
 Präfektur Iraklion
Der prächtige Palast von Knossos
Chania – die geistige Hauptstadt Kretas
Die faszinierende, 18km lange Samaria-Schlucht
Das Kloster Arkadi
16. Die venezianische Festung von Frangokastello an der Südküste Kretas
Die gut erhaltene venezianische Festung von Spinalonga
Der alte venezianische Hafen von Chania
Der Arimondi-Brunnen in Rethymnon