Home http://www.visitgreece.gr/
Información Grupos de hoteles Hoteles & Resorts Hoteles De Lujo Cruceros
LOS CENTROS TURÍSTICOS DE LUJO PRINCIPALES VIAJES DE LUJO Agentes de autocares
Agencias de viajes CENTROS TurÍSTICOS DE LUJO Y HOTELES TERMALES
Navegación a vela Líneas Aéreas OPERADORES TURÍSTICOS
Turismo alternativo Navegación costera
Atenas - Αtica
Pireo y Las Islas del Golfo de Saronikos
Macedonia central
Tesalσnica
Calcνdica
Pieria
Creta
Heraklion
Canea
Lassithi-Elounda
Rethymnon
Dodecaneso
Rodas
kos
Cνcladas
Mykonos
Santorini
Paros
Islas Jσnicas
Corfϊ
Kefalonia
Zakynthos
Lefkada
Itaca
Peloponeso
Acaya
Mesenia
Corinto
Loutraki
Arkadia
Argolida
Islas del Norte-Este del Egeo
Lesvos
Limnos
Samos
Quνos
Macedonia Oriental y Tracia
Alexandroupoli
Kavala
Thassos
Macedonia Occidental
Tesalia
Magnesia - Volos
Larissa
Las Islas Espσradas
Skiathos
Grecia Central
La isla de Eubea
Epiro
Ioannina
Grecia
Museos griegos
El Festival helιnico
ORGANIZACIONES
 

Dreitausend Jahre alte kulturelle Reichtümer sind in ungefähr 800 staatlichen und privaten Museen in ganz Griechenland untergebracht. Sie umfassen Funde aus neolithischen Siedlungen bis hin zu Beispielen der modernen Kunst. Die archäologischen Museen, von denen sich die wichtigsten in Athen, Olympia, Delphi, auf den Inseln Delos, Santorini, sowie in Irakleion und Thessaloniki befinden, bieten eine Reise durch das Altertum und zurück bis zur Geburt der antiken griechischen Kunst. Doch auch versteckte Schätze, die in kleineren Museen ausgestellt werden, sind von großem Interesse, wie zum Beispiel die Sammlung archaischer Statuen im Museum von Paros, die Sammlung kleiner Idole im Museum von Nafplion und die goldene Larnax mit dem goldenen Eichenkranz von König Philipp II. von Makedonien in Vergina. Die byzantinischen Museen beherbergen herrliche Ikonensammlungen, Marmorteile aus frühchristlichen Kirchen, edle Beispiele von Priestergewändern, silbernes und goldenes Messgeschirr sowie einen Reichtum an Mosaiken und Manuskripten. Außer den größeren Museen in Athen, Thessaloniki, Veria, Ioannina und Zakynthos sind auch die neuen Kirchenmuseen in Alexandroupolis, Sparta und eindeutig das Kloster des Heiligen Lukas in der Nähe von Delphi einen Besuch wert. Die Volkskundemuseen stellen Werke der Volkskunst aus, die seit dem 18. Jh. vom einfachen Volk geschaffen wurden. Kunstwerke der Goldschmiedekunst, der Schnitzerei, Stickerei und Weberei sind oft neben traditionellen Trachten, hölzernen landwirtschaftlichen Werkzeugen, Volkskunst-Gemälden und Alltagsgegenständen ausgebreitet. Ein gutes Beispiel dafür ist das Volkskunstmuseum der Peloponnes in Nafplion, und eine wichtige Volkskunst-Sammlung befindet sich auch im Benaki-Museum in Athen. Die Überreste moderner griechischer Geschichte sind in zahlreichen kleinen und großen Historischen Museen ausgestellt, von denen das größte jenes in Athen ist mit bedeutenden Sammlungen von Waffen, die während des Befreiungskrieges gegen die Türken verwendet wurden, ferner Accessoires von Uniformen, die von den Freiheitskämpfern getragen wurden, Banner, Flaggen und Gemälde, die von diesem Kampf inspiriert wurden. Die lange Liebesgeschichte der Griechen mit dem Meer, die auf die Epoche zurückgeht, als die ersten griechischen Stämme in der Region ankamen, lässt sich besser verstehen anhand der in Seefahrtsmuseen ausgestellten Exponate. Zu den weiteren in Griechenland betriebenen Museen gehören die Naturhistorischen Museen, die Museen für Wissenschaft und Technologie, Kunstateliers und Kulturzentren. Von besonderem Interesse sind außerdem das Wasserkraft Freilichtmuseum in der Ortschaft Dimitsana auf der Peloponnes, das Freilichtmuseum der Bergbautechnik in Dionysos, Attika, das Olivenöl-Museum in Sparta, das Rohseide-Museum in Evros, Nordgriechenland und die Fossiliensammlung im Museum von Epidaurus in der Peloponnes.