Home http://www.visitgreece.gr/
LUXUSHOTELS GRIECHENLAND - LUXUS RESORT -  HOTELS GRIECHENLAND - LUXUS SPA HOTELS GRIECHENLAND
Info hotelGrupeen HOTELS UND RESORTS LUXUSHOTELS Autovermietung
LUXUS - RESORT UND SPA HOTELS LUXUSREISEN KREUZFAHRTEN REISEMITTLER
FÜHRENDE LUXUSRESORTS FLUGGESELLSCHAFTEN REISEVERANSTALTER
ALTERNATIVER TOURISMUS KÜSTENSCHIFFFAHRT Segeln
 
Die weitaus größte Insel der Inselgruppe Dodekanes, zwischen der Ägäis und dem Mittelmeer gelegen, ist Rhodos, rund 11km von der Küste Kleinasiens (Türkei) entfernt. Rhodos rühmt sich eines sehr gesunden Klimas mit milden Wintern, kühlen Sommern, ausgedehnter Sonnenscheindauer das ganze Jahr hindurch, jedoch auch mit einigen Regenfällen, denen die Insel ihre reiche Vegetation verdankt.
Der internationale Flughafen „Diagoras“ liegt 17km von der Stadt Rhodos entfernt. Es gibt – vor allem im Sommer – regelmäßig internationale Charterflüge von und zu den meisten europäischen Städten, außerdem auch zahlreiche Charterflüge von bzw. zum Rest der Welt. Zudem gibt es tägliche Flugverbindungen nach Athen, Iraklion (Kreta) und Thessaloniki sowie auch regelmäßige Verbindungen zu den benachbarten Inseln Kastellorizo, Karpathos und Kassos. Regelmäßige Fährverbindungen sorgen für den Anschluss der Insel an Athen, Thessaloniki, Iraklion, Zypern und die Türkei und häufige Boot- und Tragflächenboot-Verbindungen zu allen Nachbarinseln.
Rhodos liegt an einer Kreuzung von Kulturen und Kontinenten und war schon von je her ein idealer Treffpunkt für Menschen verschiedener Herkunft. Die antike Stadt Lindos konnte sich zu einer großen Seemacht entwickeln, die den gesamten Schiffverkehr, der durch diese Meere führte, kontrollierte. Lindos war auch der Geburtsort von Kleobulos, einem der Sieben Weisen der Antike. Im 5. Jh. v.Chr. vereinigten sich die drei Stadtstaaten Lindos, Lalyssos und Kamiros zur neu errichteten Stadt Rhodos, eine der elegantesten und best organisierten Städte der antiken Welt. Als Rhodos jedoch im Jahr 42 v.Chr. von Cassius erobert wurde, hatte dies ihren Niedergang sowohl im Handel als auch in der Kultur zur Folge. Mit der Verlegung der Hauptstadt des römischen Reichs nach Konstantinopel (330 n.Chr.) gewann die Insel jedoch wieder an strategischer Bedeutung sowie an Gewicht im Handel. 1309 ließen sich die Ritter des Johanniterordens aus Jerusalem auf den Inseln der Dodekanes nieder und führten Rhodos einmal mehr zu wirtschaftlichem, politischem und kulturellem Austausch und Kontakt mit ganz Westeuropa. Mit der türkischen Besetzung (1522-1912) und später der Eroberung durch Italiener, Deutsche und Briten (während des 2. Weltkriegs) kamen Handel und Reichtum abrupt zum Erliegen. Seit 1947, als Rhodos endlich mit Griechenland vereinigt wurde, entwickelte die Insel ihren modernen, kosmopolitischen Charakter und wurde zu einem führenden Reiseziel in Griechenland und zu einem der beliebtesten Veranstaltungsorte für Kongresse, Konferenzen und weitere Veranstaltungen von internationalem Kaliber.
Auf Rhodos gibt es zahlreiche bedeutende archäologische Stätten, die von einer mehr als dreitausend-jährigen Geschichte zeugen. Die Insel ist ein Freilicht-Museum, wo Spuren der Vergangenheit sogar in einem bescheidenen Dorfhaus gefunden werden können. Die archäologisch vermutlich bedeutendste Stätte Kamiros liegt im Südwesten der Insel; die Zitadelle von Lindos, direkt über dem gleichnamigen Dorf, ist nur zu Fuß erreichbar. Den dorischen Athene-Tempel findet man innerhalb der mittelalterlichen Stadt Rhodos, der größten der heute noch bewohnten mittelalterlichen Städte Europas, die von der UNESCO zu einem „Denkmal des Weltkulturerbes“ erklärt wurde. Nur gerade 1 km vom Stadtzentrum entfernt, auf dem reizvollen St. Stefans-Hügel, sind Überreste aus der hellenistischen Ära zu sehen, einschließlich eines restaurierten Theaters, eines Stadions und der Ruinen des Apollo-Tempels. Den Filerimos-Hügel krönen die Ruinen des antiken Lalyssos sowie eine byzantinische Burg und ein Kloster aus dem 13. Jh. 52km von Rhodos-Stadt entfernt stoßen wir auf ein das traditionelle Dorf Kritinia dominierendes venezianisches Kastell. In Paradissi, 25km außerhalb von Rhodos-Stadt, liegt das Schmetterlingstal, ein zauberhafter natürlicher Park mit üppiger Vegetation und viel fließendem Gewässer, wo alljährlich von Juni bis September Schwärme seltener bunter Panaxia-Schmetterlinge ihre Eier legen.
Feste, nationale Feiertage, Hochzeiten und organisierte Veranstaltungen wie zum Beispiel von den Kulturgesellschaften der Insel organisierte Festivals sind ausgezeichnete Gelegenheiten zur Bewahrung der Tradition. Karneval und Rosenmontag werden auf einmalige Weise gefeiert, und im Sommer organisieren viele Gemeinden, wie beispielsweise auch die Gemeinde Lindos, Feste mit einheimischen Tänzen und Liedern, wo man umsonst Getränke und Speisen angeboten bekommt. Dazu gehören unter anderem das Blumenfest in der letzten Maiwoche, das Internationale Opern-/Chorgesangfestival im Sommer, das Weinfest im August (organisiert in den Winzerdörfern) sowie eine Reihe kultureller und künstlerischer Sommer-Veranstaltungen (15. Juni – 30. September): die „Sound and Light“ Performances im Großmeisterpalast; das „Kulturfestival Rhodos“ (einschließlich griechischer Tragödien und Volkstänze) in der Altstadt von Rhodos, das im mittelalterlichen Open-Air-Theater stattfindet; eine Openair-Volkstanz-Show in der Altstadt, im Sommer im Parktheater Rodini, das übrige Jahr hindurch in Rhodos-Stadt. Leben und Tradition: 2-stündige Performance (traditionelle Hochzeitskleider, Komödien, Sketche, griechische Live-Volksmusik) im Nationaltheater.
Die Bewohner der Insel Rhodos sind höflich, gastfreundlich und stark von der kosmopolitischen Atmosphäre auf der Insel beeinflusst. Sie sind sehr kontaktfreudige, herzliche Menschen und gewandt im Umgang mit Fremden. Sie lieben ihre Insel und ihr Land, sind gewohnt, hart zu arbeiten, sind intelligent und weltoffen.
Gut organisierte Clubs und Einrichtungen bieten eine große Vielfalt an Sportaktivitäten, angefangen bei Jagen, Fischen und Wandern bis hin zu Skydiving, Reiten, Klettern, Spazieren, Vogelbeobachten, Segeln, Windsurfen und Golf.
Rhodos ist die Quintessenz kosmopolitischer Unterhaltung rund um die Uhr, und mit den vielfältigen Sehenswürdigkeiten, gut organisierten Sportanlagen, traumhaft schönen Stränden, einem hochwertigen Shoppingangebot, Cafés, Restaurants, Freizeitveranstaltungen, dem Casino del Roses, dem Wasserpark, Nachtclubs, Kabaretts, alles in allem einem Mikrokosmos echter Unterhaltung der Spitzenklasse, ist nichts leichter, als auf Rhodos eine spannende, abwechslungsreiche Zeit zu verbringen. Das bekannte griechische Nachtleben könnte seinen Auftakt zum Beispiel mit einem Abendessen in einem der vielfältigen Lokale nehmen. Darauf könnte dann ein Besuch im mittelalterlichen Theater für eine interessante Folklore-Darbietung folgen, um die Unterhaltung später in einem Nachtclub bei beliebten griechischen Songs und Tänzen abzurunden. Auf Rhodos gehören die Nächte den Jungen und Junggebliebenen …
Malerische Straßencafés in der Altstadt von Rhodos oder am Strand bieten das Vergnügen, in der internationalen Sprache der Freizeit zu kommunizieren, während Tavernen und Restaurants jeden Geschmack zu befriedigen vermögen. Es gibt einfach alles, angefangen bei der einheimischen Küche von Rhodos über mediterrane Gaumenfreuden bis hin zu internationalen Spezialitäten. Während der Weinfestivals in den Dörfern hat man die Gelegenheit, griechische Delikatessen zu probieren und alle einheimischen Weine, einschließlich des hier produzierten Schaumweines CAIR, zu kosten. Rhodos ist ein endloser Bazar. Außer den preisgünstigen Modeartikeln bieten viele Läden auch einheimische handgemachte Gegenstände in Spitzenqualität an, zum Beispiel Schmuck, Keramikgegenstände, Pelzartikel, Olivenholz-Kreationen und Lederwaren.
Als Vollmitglied der European Federation of Conference Towns (EFCT) und der Organisation für das Weltkulturerbe bietet Rhodos eine sichere, friedliche Umgebung, reich an natürlicher Schönheit und kultureller Tradition, und leistet auch einen Beitrag zur Verbesserung der Kommunikation. Rhodos ist eine ideale, „neutrale“ Wahl für politische Meetings und war deshalb in den letzten fünfzig Jahren auch oft Gastgeber für größere politische Veranstaltungen. Doch außer für politische Veranstaltungen ist Rhodos auch ein beliebter Schauplatz für internationale wissenschaftliche Kongresse. So wurden hier zum Beispiel 1990 das 2. Internationale Meeting bakterieller und epidemiologischer Märkte, 1994 der 1. Internationale Kongress im Mittelmeerraum zur Diagnostik von Thorax-Krankheiten und 1998 der XVI. Weltkongress der Internationalen Gesellschaft für Herzforschung durchgeführt. Rhodos bietet eine Vielzahl an mit Spitzentechnologie ausgestatteten Konferenzsälen in modernsten Hotels und gehört für Organisatoren von Konferenzen und Meetings zu Recht zu den beliebtesten Destinationen. Hier findet man alles, was für die Durchführung stilvoller, erfolgreicher Konferenzen, Kongresse und Meetings erforderlich ist.
 
 
 
 
Akropolis
Die antike Stadt Lindos
Golfplatz in Afandou
Schmetterlingstal
Der Strand von Faliraki, einer der beliebtesten Strände auf Rhodos
Kallithea
Der Hafen von Mandraki – Marina